neunetznotizen

Thinking and linking in Berlin

0 notes

Die Angst der Deutschen Bahn vor dem Datenkontrollverlust

Kai Biermann im Data Blog von Zeit Online über die Weitergabe der Zugverbindungsdaten der Deutschen Bahn an Google:

Warum gibt die Bahn die Daten Google, statt sie jedem zugänglich zu machen? Warum nutzt der staatseigene Konzern nicht die Chance, offene Daten zu fördern? Um Geld soll es nicht gegangen sein, schreibt Spiegel Online. Worum dann? Angst vor der Kreativität anderer?

Das klassische deutsche Verhalten: Kontrolle um jeden Preis. Wortwörtlich.

Das Problem ist nicht, dass die Bahn ihre Daten Google gegeben hat, sondern dass sie sie nicht frei verfügbar macht. Selten dürfte der vom Kontrollwunsch getriebene Irrweg (aus gesamtgesellschaftlicher Sicht) so offensichtlich sein wie bei diesem Fall.

Ähnliche Artikel:

  • Verpixeltes Street View: Das digitale Denkmal der deutschen Angst
  • Die überzogene Angst vor der Fragmentierung der Öffentlichkeit
  • Bezahlschranken werden oft aus Angst vor Printkannibalisierung errichtet

  • neunetz.com auf Twitter | auf Facebook | auf Google+ | via RSS-Feed

    ~

    Sponsor von neunetz.com werden!



    Original und Kommentare auf neunetz.com http://bit.ly/POImeF