neunetznotizen

Thinking and linking in Berlin

0 notes

Gesetz auf Bestellung | :Freischreiber

"Eigentlich müsste es eine tolle Story für jeden Politikjournalisten sein: Die Geschichte eines Gesetzes, das ein Konzernlobbyist vorschlägt, das es bis in den Bundestag schafft, obwohl alle maßgeblichen Fachleute dieses Gesetz für unnötig und sogar verfassungswidrig halten.
Prima Geschichte , eigentlich, für FAZ, Bild und Süddeutsche. Nur leider hat sie in diesen Zeitungen kaum eine Chance. Denn bei dem geplanten Gesetz geht es um – das Leistungsschutzrecht. Und damit um die Interessen der Presseverlage selbst, die zwar gerne lobbyierende Hoteliers anprangern, natürlich aber niemals sich selbst.”